nVidia mit schwachen Umsatzzahlen

Freitag, 13. Februar 2004 09:26

Der weltweit führende Grafikchip-Hersteller nVidia (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.FSE>) meldet gegenüber dem Vorjahr stagnierende Umsatzzahlen und bleibt damit hinter den Umsatzschätzungen der Analysten zurück. Nach Angaben des Managements lief das Xbox-Geschäft schlechter als erwartet.

So berichtet nVidia von einem minimalen Umsatzplus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 427,0 Mio. Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete der Grafikkarten-Hersteller einen Nettogewinn von 24,2 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 50,9 Mio. Dollar im Vorjahr. Mit den vorgelegten Gewinnzahlen konnte nVidia dennoch die Erwartungen der Wall Street übertreffen, denn Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem operativen Plus von elf US-Cent je Anteil gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...