NVIDIA hat mit starker Konkurrenz zu kämpfen

Montag, 24. März 2003 18:41

NVIDIA (Nasdaq: NVDA<NVDA.NAS>, WKN: 918422<NVD.ETR>): Der amerikanische Grafikkartenspezialist und Chipproduzent NVIDIA durchläuft momentan eine schwierige Phase, da neben den aufgrund des Irak-Krieges ohnehin schon schwierigen Umständen momentan die Konkurrenten anscheinend erfolgreichere Produkte anzubieten haben.

Das Segment Grafikkarten wird zur Zeit eindeutig vom kanadischen Hersteller ATI angeführt. Erst letzte Woche konnte ATI Zahlen für das letzte Quartal 2002 vorlegen, die deutlich über den Prognosen der Analysten lagen. Dies ist vor allem auf die Dominanz des Unternehmens im Bereich der High-End Grafikkartensysteme zurückzuführen. NVIDIA kann auf diesem Gebiet momentan nicht mithalten. Ähnlich verhält es sich derzeit im Bereich der Speicherchips. Hier hat IBM die unangefochtene Spitzenstellung inne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...