nVidia: Gewinn bricht um 74 Prozent ein

Freitag, 7. November 2008 08:54
Nvidia Unternehmenslogo

SANTA CLARA - Der US-Grafikchiphersteller nVidia Corp (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) muss für das vergangene dritte Fiskalquartal 2009 einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem sich die Umsätze rückläufig entwickelten und Einmalkosten das Ergebnis belasteten.

So berichtet nVidia für das vergangene Oktoberquartal von einem Umsatzrückgang um 20 Prozent auf 897,7 Mio. US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch 1,12 Mrd. US-Dollar umsetzen konnte. Der Gewinn brach um 74 Prozent auf 61,7 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie ein, nachdem der Grafikchiphersteller im Jahr vorher noch einen Profit von 235,7 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 111,4 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie, womit nVidia die Markterwartungen übertreffen konnte. Analysten hatten zuvor nur mit Einnahmen von 889,5 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 12 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...