nVidia drängt in den Markt für mobile Internetgeräte

Montag, 16. Februar 2009 10:48
Nvidia Unternehmenslogo

SANTA CLARA - Der US-Grafikchiphersteller nVidia Corporation (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) will mit seiner neuen Tegra-Plattform insbesondere den Markt für mobile Internetgeräte erobern.

Durch die neue Tegra-Plattform sollen mobile Internetgeräte möglich sein, die weniger als 100 US-Dollar kosten, aber dennoch in der Lage sind, hochauflösende HD-Grafiken darzustellen. Bei den sogenannten Mobile Internet Devices (MIDs) handelt es sich um Mini-Laptops, die über einfachste Funktionen verfügen und eine Verbindung zum Internet aufbauen können.

Man arbeite bereits mit Herstellerpartnern bezüglich des Geräte-Designs zusammen, die den stromeffizienten Tegra-Chips nutzen, erklärt nVidia General-Manager Michael Rayfield. Erste Geräte, welche die neue Tegra-Plattform nutzen, sollen dann im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen, so Rayfield.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...