nVidia & Co hoffen auf den 3D-Boom

Montag, 31. Mai 2010 10:22
nVidia - 3D-Vision

TAIPEI (IT-Times) - Der Grafikchiphersteller nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) hofft, nachdem Erfolg von 3D-Filmen wie „Avatar“, „Alice in Wunderland“ und „Kampf der Titanen“, auf einen zusätzlichen Nachfrageschub nach seinen Produkten. Hierfür hat nVidia mit seinen 3D-Partnern Alienware, Asus, Dell, Microsoft und Toshiba mit dem „3D PC“ eine neue PC-Kategorie vorgestellt.

Die neuen 3D PC-Produkte (Desktop und Notebook PCs) sind nicht nur mit einem speziellen 120Hz 3D-fähigen Display, einem entsprechende Grafikchipsatz und mit einem 3D-Projektor ausgestattet, sondern kommen auch mit entsprechenden 3D-Brillen daher.

Laut nVidia können bereits 425 Spiele mit nVidias neuen 3D Vision Brillen genossen werden. 75 Prozent der neuen Spiele sollen mit einer entsprechenden 3D-Option entwickelt werden, heißt es bei nVidia. Bereits heute können Blockbuster-Spiele wie „World of Warcraft“ mit der neuen nVidia-Technik in 3D gespielt werden, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...