Nuance kehrt in die Gewinnzone zurück

Dienstag, 12. Mai 2009 10:16
Nuance Communications

BURLINGTON (IT-Times) - Der US-Software- und Spracherkennungsspezialist Nuance Communications (Nasdaq: NUAN, WKN: A0HGWX) hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2009 einen Gewinn ausweisen können, nachdem das Unternehmen von niedrigeren Kosten und steigenden Umsätzen profitierte.

So berichtet Nuance für das jüngste Quartal von einem Umsatzanstieg um 13 Prozent auf 229,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 203,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte Nuance einen Gewinn von 7,1 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie realisieren, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 26,8 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie entstand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Nuance einen Nettogewinn von 24 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man zwar zunächst mit Einnahmen von rund 244 Mio. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 22 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Nuance Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...