NTT: Umbesetzung von 60.000 Angestellten

Donnerstag, 28. Juni 2001 10:03

Nippon Telegraph & Telephone Corp. (Tokio: 9432, WKN: 873029<NTT.ETR>): NTT, größtes japanisches Telekommunikationsunternehmen, plant die Umbesetzung von 60.000 Angestellten. Die Mitarbeiter aus zwei regionalen Telefongesellschaften sollen in schlechter bezahlte Jobs umbesetzt werden. Dies geschieht vor dem Hintergrund eines steigenden Wettbewerbs, der das Unternehmen dazu zwingt, seine Kosten zu senken.

Wie der NTT Vize Präsident Norio Wada am Donnerstag auf der Hauptversammlung mitteilte, müssen die 60.000 Angestellten in Zukunft mit 20 bis 30 Prozent niedrigeren Löhnen rechnen. Die NTT Aktien sind am Donnerstag um 2,2 Prozent auf 631.000 Yen gefallen. Dies ist der niedrigste Stand seit sieben Jahren. (sge/huy)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...