NTT sucht nach Investitionen in Asien

Dienstag, 26. Juni 2001 11:50

NTT DoCoMo (WKN: 916541<MCN.STU>) erklärte am Dienstag, dass es ebensoviel in asiatische Beteiligungen investieren werde, wie es in Europa und den USA bereits investiert hat. Gleichzeitig sagte das Unternehmen, dass es keine Notwendigkeit sieht, den Wert der Beteiligungen aufgrund der Verluste in diesem Jahr abzuschreiben. NTT DoCoMo hatte im vergangenen Jahr Minderheitsbeteiligungen an KPN Mobile in den Niederlanden und am britischen Joint Venture Hutchison 3G erworben. In den USA kaufte es sich einen 16-prozentigen Anteil an AT&T Wireless.

Derzeit hat sich das Unternehmen bei Investitionen in Asien zurückgehalten. Nur rund 100 Mrd. Yen hat das Unternehmen in der Region investiert. Verglichen mit 1,15 Trillionen Yen, die das Unternehmen für einen Anteil an AT&T Wireless ausgegeben hat, ein sehr kleiner Betrag. Der Vize CEO Yoshinori Uda sagte, dass Investitionen in asiatischen Ländern aufgrund der gesetzlichen Regelungen und Restriktionen gegenüber ausländischen Investoren eine sehr langwierige Sache sind.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...