NTT leidet unter Mobilfunkunit DoCoMo

Mittwoch, 5. August 2009 16:26
NTT Com Security

TOKIO (IT-Times) - Die japanische Nippon Telegraph & Telephone Corp. (WKN: 873029) litt im ersten Quartal 2009 unter Problemen mit der Mobilfunksparte NTT DoCoMo. Hier sei es zu einem massiven Umsatzeinbruch gekommen. 

Nippon Telegraph & Telephone (NTT) verzeichnete einen Umsatzrückgang gegenüber 2008 um 3,5 Prozent auf 2,5 Billionen Japanische Yen. Der operative Gewinn summierte sich auf 325,8 Mrd. Yen und lag damit um zwölf Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Es wurde ein Nettogewinn von 139,6 Mrd. Yen gemeldet, im Vorjahr hatte man bei NTT noch 175,5 Mrd. Yen ausgewiesen. 

NTT erzielt nach eigenen Angaben rund 75 Prozent des Gesamtumsatzes über die Mobilfunksparte NTT DoCoMo. Hier sank der Umsatz im ersten Quartal um 7,3 Prozent auf 1,08 Billionen Yen. Es wurde ein operativer Gewinn von 251,8 Mrd. Yen erreicht, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 15 Prozent. Entsprechend reduzierte sich auch der Nettogewinn um 15 Prozent auf 147,4 Mrd. Yen. 

Meldung gespeichert unter: Nippon Telegraph & Telephone (NTT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...