NTT DoCoMo will Auslandsumsatz steigern - Kooperation mit Baidu

Mobilfunknetzbetreiber

Freitag, 13. Juli 2012 11:50

TOKIO (IT-Times) - Das japanische Mobilfunkunternehmen NTT DoCoMo will das Geschäft im Ausland verstärken. Auch Übernahmen im Ausland sind dabei nicht ausgeschlossen.

Der CEO von NTT DoCoMo Inc., Kaoru Kato, äußerte im Interview, dass man über Akquisitionen nachdenke, wenn es nötig sei, so der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Im letzten Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen laut Kato 22 Mrd. Yen Umsatz im Ausland. In dem Geschäftsjahr, dass Ende März 2016 abläuft, könne man den Umsatz möglicherweise auf 200 Mrd. Yen oder rund 2,5 Mrd. US-Dollar erhöhen (ohne Roaming-Gebühren). Ferner wolle das Unternehmen darüber nachdenken, die Nutzung von Mobilfunknetzen, die man in Übersee kontrolliere, zu erhöhen, um animierte Filme, Spiele und Musik an Smartphone- und Tablet-Nutzer zu liefern. Dies führte Kato jedoch nicht weiter aus.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...