NTT DoCoMo senkt Ausblick

Freitag, 6. November 2009 16:30

TOKIO (IT-Times) - NTT DoCoMo (WKN: 916541), größter japanischer Mobilfunknetzbetreiber, musste den Ausblick für das laufende Fiskaljahr revidieren. Dennoch will das Unternehmen die Dividendenzahlung steigern.

Chief Financial Officer von NTT DoCoMo, Kazuto Tsubouchi, erklärte in einem Interview gegenüber dem US-Nachrichtenmagazin bloomberg, dass das Unternehmen den eigenen Aktienkurs aus dem Tief holen will. Grund für die derzeitig schlechte Entwicklung von NTT DoCoMo wären die Rückgänge in der Nachfrage nach Mobiltelefonen, so das Unternehmen. Nun gaben die Japaner bekannt, dass eine Dividendenzahlung von 5.200 Yen geplant sei. Das entspräche einer Steigerung um 8,3 Prozent.

In der letzten Woche hatte NTT DoCoMo  bekannt gegeben, dass der Umsatz im zweiten Quartal 2009/2010 auf 1,07 Billionen Yen gesunken war - das entspricht einem Rückgang um 3,4 Prozent. Das operative Ergebnis ging dabei um 17 Prozent auf aktuell 233,4 Mrd. Yen zurück. Entsprechend fiel das Nettoergebnis um 21 Prozent im dritten Quartal 2009. NTT DoCoMo wies damit noch 137,3 Mrd. Yen aus.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...