NTT DoCoMo, Qualcomm wollen UMTS vermarkten

Dienstag, 12. Oktober 2004 09:37

NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541): Qualcomm will NTT DoCoMo dabei unterstützen, dass mehr UMTS-Handys für DoCoMos FOMA-Mobilfunkdienst entwickelt werden. Der Mobilfunkausrüster will dazu mit mehreren Geräteherstellern Endgeräte entwickeln.

Die Handys sollen dabei auf den entsprechenden Hard- und Softwarelösungen Qualcomms beruhen. Die ersten Geräte sollen im zweiten Halbjahr 2005 auf den Markt kommen. Qualcomm (Nasdaq: QCOM; WKN: 883121) entwickelt Schaltkreise mit hohem Integrationsgrad für die beiden 3G-Standards UMTS und CDMA2000. Gerätehersteller nutzen die Schaltkreise in Handys. (jwd)

Folgen Sie uns zum Thema NTT DoCoMo, Telekommunikation und/oder Qualcomm via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...