NTT: Abschreibungen führen zu Halbjahresverlust

Donnerstag, 22. November 2001 10:32

Nippon Telegraph & Telephone Corp. (Tokio: 9432, WKN: 873029<NTT.FSE>): Der japanische Telekomgigant NTT erwirtschaftete im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust, nachdem das Unternehmen einige Abschreibungen auf Beteiligungen in Übersee vornehmen musste.

NTT erzielte in den ersten sechs Monaten einen Verlust von 262 Mrd. Yen (2,1 Mrd. Dollar). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte der Konzern noch einen Nettogewinn von 175,4 Mrd. Yen erwirtschaften. Grund für den hohen Verlust sind einmalige Verluste von 4,4 Mrd. Dollar durch Abschreibungen auf die Beteiligung an der US-amerikanischen Internetfirma Verio.

Bei den Umsätzen konnte NTT dagegen um 5,8 Prozent auf 5,8 Bln. Yen zulegen. Vor gelang vor allem durch erhöhte Umsätze der Konzerntochter NTT DoCoMo, dem größten Mobilanbieter des Landes.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...