NQ Mobile Aktien stürzen ab - Jahresbericht erneut verschoben

Vorwürfe um Bilanzbetrug

Freitag, 16. Mai 2014 08:11
nq-mobile.jpg

NEW YORK (IT-Times) - Die Aktien des chinesischen Mobile-Gaming-Spezialisten NQ Mobile brechen an der Wall Street um knapp 29 Prozent ein, nachdem das Unternehmen seinen offiziellen Geschäftsbericht (Form 20-F) für das vergangene Jahr erneut verschoben hat.

Erst Ende April hatte NQ Mobile angekündigt, den Jahresbericht 15 Tage später einreichen zu wollen, nachdem NQ Mobile Untersuchungen und Vorwürfe des Shortsellers Muddy Waters noch abschließen wollte. Als Grund für die erneute Verschiebung gab NQ Mobile lediglich an, dass man mehr Zeit benötige, um den Bericht abzuschließen. Bilanzierungsfehler und verfehlte Erwartungen hatten die Aktie bereits in den vergangenen Wochen unter Druck gesetzt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema NQ Mobile und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: NQ Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...