NPD-Report bringt Apple unter Druck

Freitag, 20. Februar 2009 15:46
Apple

Ein Bericht des Marktforschers NPD Group hat am Vortag einen deutlichen Kursrückgang bei Apple-Aktien ausgelöst. Nach NPD-Angaben, die auf US-Einzelhandelsdaten beruhen, sind die Mac-Erlöse im Januar gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent gesunken, während die iPod-Erlöse sogar um 14 Prozent eingebrochen sein sollen.

Als Gewinner sehen die Marktforscher den US-Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP), dessen Marktanteil im PC-Geschäft sogar leicht zugelegt haben soll. Apple-Geräte gelten als Premium-Produkte und sind im Allgemeinen auch teurer, als etwa die Produkte aus dem Hause HP und Dell. Die Marktforscher sehen in der US-Wirtschaftskrise auch einen Grund, warum Privatverbraucher derzeit eher zu kostengünstigen Geräten greifen.

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...