Novell rutscht in die Verlustzone

Freitag, 14. Dezember 2007 15:14
Novell

WALTHAM - Der US-Softwarespezialist Novell (Nasdaq: NOVL, WKN: 873019) muss für das abschließende vierte Fiskalquartal 2007 Verluste hinnehmen, nachdem die Kosten weiter stiegen.

So meldet das Unternehmen für das vergangene vierte Fiskalquartal 2007 einen Umsatzanstieg auf 244,9 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei musste Novell einen Verlust von 17,9 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Gewinn von 19,9 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Die jüngsten Zahlen beinhalten einen Verlust von drei US-Cent je Aktie im Zusammenhang mit der einer Schweizer Consulting-Firma, die Novell inzwischen verkauft hat. Analysten hatten im Vorfeld allerdings zunächst mit Einnahmen von 242 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von vier US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Novell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...