Novell plant weitere Zukäufe

Donnerstag, 13. April 2006 00:00

WALTHAM - Der US-Netzwerksoftwarehersteller Novell (Nasdaq: NOVL<NOVL.NAS>, WKN: 873019<NVL.FSE>) will im Linux-Bereich weiter wachsen.

Um diese Strategie zu realisieren, plant die Unternehmensleitung Zukäufe, wodurch vermehrt Anwendungen für das freie Betriebssystem entwickelt werden sollen. Zudem sollen Akquisitionen das Unternehmen bei künftigen Veränderungen in der Branche schützen. Denn Ron Hovsepian, Chef von Novell, erwartet in den kommenden fünf bis zehn Jahren grundlegende Änderungen auf dem Open-Source-Markt. Obwohl derzeit lediglich 2.000 der 5.000 Novell-Mitarbeiter intern ein reines Linux-System verwenden, erwartet Hovsepian den Durchbruch für das Open-Source-System für das kommende Jahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...