Notebook-Zulieferer Compal leidet ebenfalls unter Krise

Mittwoch, 29. April 2009 18:17

Compal Electronics Inc. wies heute erste Ergebnisse für das erste Quartal aus. Dabei hatte der PC-Auftragshersteller mit Problemen auf Grund der aktuellen Wirtschaftskrise zu kämpfen. 

Compals Umsatz ging um sieben Prozent auf 109,2 Mrd. New Taiwan-Dollar (NT-Dollar) zurück. Der Gewinn reduzierte sich um 13 Prozent und summierte sich auf 2,8 Mrd. NT-Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren noch 3,21 Mrd. NT-Dollar ausgewiesen worden. 

Compal, unter anderem ein Zulieferer von Acer Inc. (WKN: 552863), hatte wie auch andere Hersteller mit der aktuellen Situation auf dem PC-Markt zu kämpfen. Auf Grund der momentanen wirtschaftlich unsicheren Lage seien Kunden zurückhaltend gegenüber Investitionen. Dies gelte sowohl für Unternehmenskunden als auch für Privatverbraucher. Damit hat Compal mit den gleichen Problemen wie auch Acer und Hewlett-Packard zu kämpfen. 

Meldung gespeichert unter: Compal Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...