Nortel steigt aus dem WiMAX-Geschäft aus

Montag, 2. Februar 2009 08:20
Nortel Networks

Der insolvente kanadische Telekomausrüster Nortel Networks will aus dem Technologieverkauf im Zusammenhang mit WiMAX-Ausrüstung aussteigen. Der entsprechende Kontrakt mit dem Spezialisten Alvarion Ltd werde daher aufgelöst, heißt es bei Nortel.

Bislang trat Nortel als Vertriebspartner von WiMAX-Zugangsausrüstung aus dem Hause Alvarion auf. Man werde eng mit Alvarion zusammenarbeiten, um die Betreuung der bisherigen WiMAX-Kunden sicher zu stellen, heißt es bei Nortel.

Aufgrund hoher Schulden sowie der andauernden Rezession hatte Nortel zu Monatsbeginn Gläubigerschutz in den USA und in Kanada beantragt. Das Unternehmen verfügte zwar zuletzt über Barreserven von 2,4 Mrd. Dollar, dem standen aber Schulden in Höhe von 4,5 Mrd. Dollar gegenüber.

Meldung gespeichert unter: Nortel Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...