Nortel sieht Wachstumssignale

Freitag, 5. Dezember 2003 09:37

Frank Dunn, Firmenchef des US-Netzwerkspezialisten Nortel Networks (NYSE: NT<NT.NYS>, WKN: 929925<NNT.FSE>), sieht für das anstehende Jahr 2004 erste Wachstumsanzeichen. Zwar dürfte die Investitionsbereitschaft der Telekomfirmen wieder zunehmen, man rechne aber nicht mit einem Boom, so Frank Dunn. Darüber hinaus glaubt Dunn auch nicht an eine Konsolidierung unter den weltweit führenden Telekomausrüstern. Insbesondere das Geschäft mit optischen Netzen dürfte weiterhin schwach bleiben, räumt der Nortel-Firmenchef ein.

Dennoch glaubt Dunn, dass auch sein Unternehmen vom Ausbau des Mobilfunknetzes der dritten Generation profitieren wird. Vor allem das Mobilfunkgeschäft und das Geschäft mit Firmenkunden dürfte im nächsten Jahr somit weiter wachsen, glaubt der Nortel-Chef.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...