NorCom lässt norwegische Tochter hängen

Insolvenz

Dienstag, 9. Oktober 2012 17:58
NorCom Information Technology

MÜNCHEN (IT-Times) - Die in München ansässige NorCom hat am heutigen Dienstag bekannt gegeben, dass die norwegische Beteiligung Norske Systemarkitekter A.S. insolvent ist. Das Tochterunternehmen erhält keine finanziellen Mittel von der deutschen Muttergesellschaft mehr.

So veröffentlichte die NorCom Information Technology AG (WKN: 525030), ein deutscher Anbieter von Consulting und Softwarelösungen, eine Pressemitteilung, in der berichtet wird, dass das Softwareunternehmen Norske Systemarkitekter A.S. einen Großkunden verloren hat und somit in einen Liquiditätsengpass geraten ist. In den vergangenen Jahren erwirtschaftete Norske Systemarkitekter Verluste und erhöhte beständig die Verbindlichkeiten. Eine finanzielle Kompensation durch etwaige Aufträge ist nicht in Aussicht. Daher beschloss die NorCom nun, dass Insolvenzverfahren einzuleiten, da das norwegische Tochterunternehmen keine strategische Bedeutung für die NorCom darstelle. NorCom wird sich nach eigener Aussage nicht an dem Neuaufbau im Insolvenzverfahren beteiligen.

Meldung gespeichert unter: NorCom Information Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...