Nokias gutes Ergebnis durch defizitäre Tochterunternehmen belastet

Donnerstag, 21. Oktober 2010 16:12
Nokia.gif

ESPOO (IT-Times) - Nokia legte heute die Zahlen für das dritte Quartal sowie die ersten neun Monate 2010 vor. Der finnische Mobiltelefonhersteller konnte im bisherigen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von drei Prozent verbuchen.

Das dritte Quartal 2010 bescherte Nokia Oyj (WKN: 870737) einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 9,81 Mrd. Euro auf 10,27 Mrd. Euro, was einem Anstieg der Umsatzerlöse von fünf Prozent entspricht. Die Sparte „Devices & Services“ legte dabei von 6,92 Mrd. Euro auf 7,17 Mrd. Euro zu (plus vier Prozent), der Bereich „Navteq“ (Navigationssoftware) verbesserte sich von 166 Mio. Euro auf 252 Mio. Euro (plus 52 Prozent). Auch Nokia Siemens Networks meldete mit einem Anstieg von 2,76 Mrd. Euro auf 2,94 Mrd. Euro ein Umsatzplus von sieben Prozent.

Als operatives Ergebnis des dritten Quartals 2010 nannte Nokia 403 Mio. Euro, nach einem operativen Minus von 426 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Die operative Marge verbesserte sich dabei von minus 4,3 Prozent auf plus 3,9 Prozent. Einzig die Sparte Devices erwies sich dabei mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses von 785 Mio. Euro auf 807 Mio. Euro als profitabel. Die Sparte Navteq reduzierte das operative Minus von 68 Mio. Euro auf 48 Mio. Euro, blieb damit aber weiter defizitär. Auch das operative Ergebnis bei Nokia Siemens Network fiel mit minus 282 Mio. Euro glimpflicher aus als der Vorjahreswert von minus 1,11 Mrd. Euro. Unter dem Strich verbuchte Nokia im dritten Quartal 2010 ein Nettoergebnis von 322 Mio. Euro, nach einem Vorjahreswert von minus 913 Mio. Euro. Entsprechend verbesserte sich das verwässerte Ergebnis je Aktie gegenüber dem Vorjahresquartal von minus 0,15 Euro auf plus 0,14 Euro.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...