Nokia zwischen den Stühlen: An wen geht HERE?

Kartendienst

Montag, 27. April 2015 10:08
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der Bieterwettstreit um Nokias Kartendienst HERE geht offenbar in die nächste Runde: Nun mischen sich auch die deutschen Autobauer um Audi, BMW und Daimler ein - mit teils drastischen möglichen Konsequenzen.

So kündigten die Autobauer an, im Falle einer branchenfremden Übernahme wie beispielsweise von Facebook ab sofort auf die Dienste des Kartendienstes zu verzichten. Wie ein n-tv-Bericht mit Verweis auf Insider berichtet, sollen knapp 30 Prozent der Umsätze von Nokia HERE aus der deutschen Automobilindustrie stammen.

Meldung gespeichert unter: Mapping

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...