Nokia X wird offenbar in Ungarn produziert

Smartphones

Dienstag, 25. Februar 2014 08:10
Nokia_X_Produktfamilie.jpg

BUDAPEST (IT-Times) - Nokia hat am Vortag gleich drei Android-Smartphones vorgestellt. Neben dem Nokia X (Grundversion) soll es auch das Nokia X+ und das Nokia XL geben. Zumindest das Nokia X soll in Ungarn bereits vom Band laufen, dies will der Branchendienst Telekom Presse erfahren haben.

Demnach wird das Nokia X in einer Fabrik im ungarischen Komárom bereits in der Massenproduktion hergestellt, nachdem das Android-Gerät eine erfolgreiche Testphase durchlaufen hatte. Zwar läuft das Nokia X mit Android, allerdings hat sich Nokia dabei für das Android Open Source Project (AOSP) entschieden. Dadurch haben Käufer vorerst keinen Zugriff über die Apps, die im Google Play Store zu finden sind. Stattdessen will Nokia einen eigenen Android App Store für seine Nokia X Produktfamilie anbieten. Die Vorstellung der neuen Android-Gerätefamilie überrascht, dürfte im laufenden Quartal noch der Verkauf von Nokias Mobilfunksparte an Microsoft abgeschlossen sein. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...