Nokia verkauft 500 Patente für 22 Millionen US-Dollar

Montag, 13. August 2012 08:00
Nokia_new.gif

HELSINKI (IT-Times) - Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia hat 500 Patente, darunter 109 US-Patente, für 22 Millionen US-Dollar an die Mobile-Softwarefirma Vringo verkauft, wie DailyTech berichtet.

Die vom Verkauf betroffenen Patente decken vor allem komplexe 3G und 4G Mobilfunktechniken ab. Vringo will die erworbenen Patente an Drittunternehmen weiter lizenzieren. Branchenbeobachter und Marktforscher schätzen, dass Vringo durch die Lizenzierung der Nokia-Patente 31,2 Millionen US-Dollar erlösen kann. Vringo hatte bereits in 2011 erfolgreich Google, AOL, InterActive Corp, Gannet und Target wegen der Verletzung von Patentrechten erfolgreich verklagt. Vringo hatte zuvor bereits Patente vom Internetspezialisten Lycos erworben. Marktbeobachter gehen davon aus, dass Vringo bald vor Gericht ziehen wird, um seine Lizenzansprüche gegen Drittunternehmen durchzusetzen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...