Nokia: Verkauf von Fertigungsanlagen

Mittwoch, 14. März 2001 15:00

Nokia Corporation (NYSE: NOK <NOK.NYS>, WKN: 870737 <NOA3.FSE>): Nokia, der weltweit größte Produzent von Mobilfunkgeräten, hat am Mittwoch einen neuen Auftragseingang bestätigt. Es handelt sich um einen Auftrag von Dutchtone. Dutchtone ist die niederländische Tochtergesellschaft der France Telecom. Außerdem hat bereits am Dienstag SCI die Übernahme der Fertigungsanlagen des finnischen Mobilfunkherstellers in Haukipudas/Finnland und Camberley/England bekannt gegeben. Die finanziellen Daten der Übernahme der Anlagen wurden von den Unternehmen nicht genannt.

Nach eigenen Angaben, wird Nokia Funktechniksysteme der Übertragungstechnologie GPRS für Dutchtone liefern. GPRS ist eine Übertragungstechnologie im Mobilfunksektor. Im allgemeinen wird sie als Zwischenstandard bezeichnet - nach GSM und vor UMTS. Neben der Hardware wird Nokia auch die technische Unterstützung bei der Implementierung der Hardware in bereits bestehende Netze liefern. Bei den Komponenenten handelt es sich um die derzeit leistungsfähigste Funksysteme die von Nokia angeboten werden. Das Unternehmen wird nach der Implementierung der neuen Technologie verstärkt die Services im WAP-Bereich ausbauen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...