Nokia verdient mit Billig-Mobiltelefonen ordentlich Geld

Mobiltelefone

Freitag, 28. Juni 2013 17:52
Nokia

EL SEGUNDO (IT-Times) - Nokia kann auch anders. Statt auf mehr Funktionen und höhere Preise setzen die Finnen beim Nokia 105 auf Profitabilität. Dies ergab eine Studie des Marktbeobachters IHS.

Das Nokia 105 ist selbst für einen Verkaufspreis von 20 US-Dollar profitabel für die Finnen. Die Marge liege dabei bei unter 30 Prozent. Das Bill of Materials (BOM) liegt bei 13,5 US-Dollar, mit Herstellungskosten addiert sich der Preis auf 14,2 Dollar. Bei einem angenommenen Verkaufspreis von 20 Dollar liege die Marge somit bei 29 Prozent. Dies ist möglich, da Features seit rund einem Jahrzehnt gleich bleiben und das Gerät so alle Systemfunktionen in einem Chip integrieren kann.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...