Nokia soll an Android-Lumias gearbeitet haben

Smartphones

Montag, 16. September 2013 08:01
Nokia_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Vor der Übernahme durch Microsoft, soll die Mobilfunksparte von Nokia mit Android-Telefonen experimentiert haben. Die Pläne sollen offenbar soweit fortgeschrittenen gewesen sein, dass Nokia nach 2014 auf Googles Android wechseln konnte, berichtet die New York Times.

Nokia soll dem Bericht zufolge ein eigenes Team hinter dem Android-Projekt beschäftigt haben. Der Grund: Nokia hatte im Rahmen des Deals mit Microsoft in 2011 explizit auf Windows Phone bei seinen Smartphones gesetzt, jedoch eine Option inne gehabt, Ende 2014 aus der Partnerschaft aussteigen zu können. Der drohende Ausstieg soll allerdings nicht der Grund gewesen sein, warum sich Microsoft dazu entschieden hat, die Mobilfunksparte von Nokia zu kaufen. Mit der Übernahme durch Microsoft dürften die Android-Pläne auch ad acta gelegt sein. (ami)

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...