Nokia Siemens Networks: Wipro-Auslagerung gescheitert

Mittwoch, 21. November 2007 17:56
Nokia

Die Geschäftsführung von Nokia Siemens Networks hat die im Oktober verkündete Entscheidung, die Berliner Radio-Access-Unit an den indischen IT-Dienstleister Wipro auszulagern, zurückgenommen. Nach intensiven Verhandlungen mit dem Betriebsrat konnten sich die Arbeitnehmer durchsetzen.

Diese weigerten sich erfolgreich zu Wipro zu wechseln. Nun wurde vereinbart, dass dieser Forschungs- und Entwicklungsbereich im Jahr 2009 geschlossen wird und die Mitarbeiter bis dahin in anderen Bereichen des Unternehmens beschäftigt werden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...