Nokia Siemens Networks strafft Struktur

Mobilfunk-Ausrüster

Montag, 7. Januar 2013 10:22
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Nokia Siemens Networks verschlankt die Strukturen weiter. Dazu fasste der Telekommunikationsausrüster nun die Verwaltung diverser Weltregionen in nur einer einzigen Geschäftseinheit zusammen.

Die Regionen Mittlerer Osten und  Afrika  befinden sich künftig unter einem gemeinsamen organisatorischen Dach mit den asiatischen Märkten des Joint Ventures der Nokia Oyj. (WKN: 870737) und der Siemens AG. Damit umfasst die neue Einheit AMEA (= Asia, Middle East & Africa) neben den beiden Neuzugängen Afrika und Mittlerer Osten das Geschäft von Nokia Siemens Networks (NSN) in Japan, Indien Groß-China, der Pazifikregion und im restlichen Asien.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...