Nokia Siemens Networks schlägt Optical Networks-Sparte los

Netzwerk-Ausrüstung

Montag, 3. Dezember 2012 13:06
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Der angeschlagene Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) setzt den eingeschlagenen Sanierungskurs fort und trennt sich vom Geschäftsbereich für optische Netzwerke.

Käufer des optischen Netzwerk-Geschäfts ist der Finanzinvestor Marlin Equity Partners, der die Sparte mit 1.900 Mitarbeiter unter dem bestehenden Management als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in München weiterführen will. Über die Höhe des Kaufpreises machte Nokia Siemens Networks keine Angaben. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2012 abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...