Nokia Siemens Networks Rivale Huawei erneut unter Spionageverdacht

Telekommunikationsausrüster

Freitag, 7. Juni 2013 12:46
Huawei_Logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Dem chinesische Smartphone-Hersteller und Netzwerkausrüster Huawei Technologies stehen möglicherweise Probleme im britischen Geschäft bevor. Ein vom Gesetzgeber veröffentlichter Report sieht die staatliche Sicherheit durch Huawei gefährdet.

Huawei Technologies, Wettbewerber von Nokia Siemens Networks und Ericsson, ist derzeit bemüht, auch außerhalb des Heimatmarktes China mit seinen Netzwerkprodukten- und Dienstleistungen sowie mit Smartphones Fuß zu fassen. In Großbritannien könnte dies in Zukunft schwerer werden. Ein parlamentarischer Ausschuss stellte in Frage, ob ein 2005 geschlossener Vertrag zwischen dem Telekommunikationsnetzbetreiber BT Group und der Huawei Technologies rechtens gewesen sei. Der Vertrag sieht die Abnahme von Netzwerkequipment mit einem Wert von bis zu 15,6 Mrd. US-Dollar über den Zeitraum mehrerer Jahre vor. Der Report, der am heutigen Freitag veröffentlicht wurde, makelt an, dass keine ausreichende Abwägung zwischen wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Interessen stattgefunden habe. Insbesondere die Telekommunikationsnetze hätten eine besondere Relevanz bei Fragen der nationalen Sicherheit. Die meisten Bedenken basieren auf der vermuteten Verbindung zwischen Huawei und dem chinesischen Staat. Im IT-Sicherheitsreport der britischen Regierung des vergangenen Jahres beschreiben die Autoren, dass es Grund zu der Annahme gäbe, dass 20 Prozent der Cyber-Attacken auf britische Unternehmen und Institutionen staatlich organisiert oder zumindest unterstützt seien. Huawei dementierte umgehend die Vermutung, dass man tiefer gehende Verbindungen zur chinesischen Regierung führe.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...