Nokia Siemens Networks kann Umsatz steigern

Netzwerkausrüstung

Freitag, 19. Oktober 2012 16:36
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Der angeschlagene Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) hat die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Nach einer langen Durststrecken erzielte das Unternehmen ein positives Ergebnis.

So stieg der Umsatz um drei Prozent auf 3,50 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis, das im dritten Quartal 2011 mit minus 114 Mio. Euro noch in den roten Zahlen lag, verbesserte sich auf einen Wert von 182 Mio. Euro. Die Operative Marge beziffert NSN auf 9,2 Prozent. Das Joint Venture zwischen der Siemens AG und der Nokia Oyj (WKN: 870737) musste vor allem im Heimatmarkt Europa sinkende Umsätze hinnehmen, konnte aber in Schwellenmärkten Wachstum verzeichnen. In Europa brach der Umsatz um 15 Prozent auf 918 Mio. Euro ein. Die Region Middle East & Africa generierte einen um acht Prozent auf 325 Mio. Euro gesteigerten Umsatz. Greater China erwirtschaftete Umsätze in Höhe von 313 Mio. Euro und konnte damit ein Wachstum von vier Prozent vorweisen. Der Umsatz in Asia-Pacific stieg gar um 29 Prozent und erreichte ein Niveau von 1,27 Mrd. Euro. In North America brach der Umsatz um sechs Prozent auf 285 Mio. Euro und in Latin America um 13 Prozent auf 394 Mio. Euro ein.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...