Nokia Siemens Network schließt Fabrik in Kalkutta

Netzwerkausrüstung

Montag, 3. Juni 2013 08:04
Nokia Siemens Networks Logo

KALKUTTA (IT-Times) - Der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Network (NSN) hat am Wochenende bekannt gegeben, seine Fabrik im indischen Kalkutta schließen zu wollen. Von der Entscheidung sind etwa 48 Mitarbeiter betroffen, wie die Zeitung The Hindu berichtet.

Die Fabrik stellte bereits seit Ende der 80er Jahre Festnetzausrüstung für Nokia Siemens Networks (NSN) her. Der Nachfrageschwund im Festnetzgeschäft und die Konzentration auf Mobile-Breitband und andere Faktoren hätten zur Entscheidung beigetragen, die Anlage zu schließend, so NSN-Manager Satyendra Singh. Die 48 betroffenen Mitarbeiter seien am 31. Mai über die Schließung informiert worden, offiziell soll die Anlage dann am 31. Juli 2013 geschlossen werden. Insgesamt will NSN jedoch weiter am Standort in West Bangalen festhalten, wo NSN rund 700 Mitarbeiter beschäftigt, erklärt der NSN-Manager Singh. (ami)

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...