Nokia Siemens baut LTE-Netz für Fußball WM 2014

Telekommunikationsausrüstung

Mittwoch, 3. April 2013 19:04
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Ein weiterer Auftrag für Nokia-Siemens Networks. Dieses Mal rüstet das Joint-Venture von Siemens und Nokia die Netze des brasilianischen Anbieters TIM Brasil auf.

Über ein 2G und 3G-Netz verfügt der Anbieter bereits und macht nun mit Unterstützung von Nokia Siemens Networks den nächsten Schritt hin zur LTE-Technologie. Die beiden anderen Standards wurden ebenfalls von dem Joint-Venture installiert und betreut. Das LTE-Netz stellt also eine Erweiterung der bereits bestehenden Zusammenarbeit dar. Durch das neue Projekt wolle man Kunden von TIM Brasil künftig mehr Möglichkeiten speziell in Bezug auf mobile Breitband-Services und zuverlässige Verbindungen eröffnen, heißt es in einer Pressemitteilung von Nokia Siemens Networks. Um dies zu erreichen, stellt das deutsch-finnische Unternehmen dem Auftraggeber ein LTE Radio-Acces Netzwerk mit Flexi Multiradio Basisstationen zur Verfügung, die für GSM, 3G, FDD-LTE und TD-LTE geeignet ist. Diese Station soll ein einfaches Aufrüsten auf 2,6 GHz LTE bei geringen Kosten gewährleisten. Darüber hinaus soll auch das Management-System von TIM Brasil aufgewertet werden. Die Netzaufrüstung geschieht auch im Hinblick auf den anstehenden Confederations Cup 2013 sowie die nachfolgende Fußballweltmeisterschaft 2014 und soll Stadt für Stadt vorgenommen werden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...