Nokia setzt aufs Internet - neue Ideen bei Smartphones

Montag, 1. Februar 2010 11:39
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Die finnische Nokia Oyj (WKN: 870737) kommt auf dem Mobiltelefonmarkt in Bedrängnis. Zwar verfügen die Skandinavier noch über einen nicht zu verachtenden Marktanteil, als Trendsetter gelten indessen Apple und Google - nun sollen mobile Internetdienste Abhilfe schaffen.

Olli-Pekka Kallasvuo, CEO von Nokia, spricht sich nun für einen dringend benötigten Wandel bei dem finnischen Unternehmen aus. In einem Gespräch mit der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland wehrte sich Kallasvuo indessen dagegen, den Erfolg sämtlicher Mobiltelefone an dem iPhone von Apple zu messen. Nokia sei derzeit auf zahlreichen Märkten erfolgreich aktiv, rund 1,1 Mrd. Menschen würden Mobiltelefone der Finnen nutzen. Entsprechend sieht man sich bei Nokia derzeit als gut aufgestellt, da man sämtliche Segmente der mobilen Kommunikation bediene. Neben klassischen Mobiltelefonen gehören auch Smartphones, mobile Minicomputer oder das Booklet 3G zum Produktangebot.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...