Nokia senkt Umsatzprognose, bestätigt Gewinn

Donnerstag, 15. März 2001 13:29

Nokia (NYSE: NOK, WKN: 870737<NOA3.ETR>) Anstatt die erwartete Gewinnwarnung auszugeben, beruhigte Nokia am Donnerstag die Börsen indem es weiterhin an seinen Gewinnprognosen für das Quartal festhält. Das Unternehmen sieht weiterhin ein solides Wachstum und sagte, dass es in den ersten Monaten 2001 seine Marktanteile über die 32 Prozent des Vorjahres ausdehnen konnte.

Nokia bestätigte seine Gewinnschätzung von 0,19 Euro pro Aktie für das erste Quartal. Dennoch senkte das Unternehmen sein prognostiziertes Umsatzwachstum von 25 bis 30 Prozent auf 20 Prozent. Dass die Gewinnschätzung dennoch aufrecht erhalten werden kann, führt Nokia auf höhere Margen im Vergleich zum vergangenen Jahr zurück. Die Lagerbestände haben sich nach Unternehmensangaben ebenfalls im Vergleich zum Dezember 2000 deutlich gesenkt. Nokia senkte die Prognosen für den gesamten Mobilfunkmarkt auf 450 bis 500 Mio. von bisher 500 bis 550 Mio. Zum Gesamtjahresverlauf 2001 wollte das Unternehmen jetzt noch keine Aussagen machen, sondern diese Zahlen erst bei der Pressekonferenz für die Quartalszahlen am 20 April bekannt geben. Die Infrastruktur Sparte von Nokia - Nokia Networks - konnte zahlreiche Aufträge für den Auf- und Ausbau mobiler Netzwerke der dritten Generation erhalten, und will auch in diesem Bereich die Marktführung erreichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...