Nokia schlägt bei Nokia Siemens Networks zu

Netzwerkausrüstung

Montag, 1. Juli 2013 09:59
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks wird künftig nur noch unter finnischer Flagge segeln. Der Smartphone-Hersteller Nokia hat nach langem Hin und Her nun noch die zweite Hälfte des Joint Ventures mit der deutschen Siemens AG erworben.

Insgesamt legt Nokia für den 50%igen Anteil der Siemens AG rund 1,7 Mrd. Euro auf den Tisch. Im Zuge der Akquisition wird der Netzwerksausrüster Nokia Siemens Networks zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Smartphone-Herstellers aus Finnland. Die Transaktion wird voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2013 abgeschlossen, wie Nokia in einer heutigen Pressemitteilung bekannt gab. Auf personeller Ebene wollen die Finnen bei ihrem neuen Tochterunternehmen erst einmal nichts ändern. So wird Rajeev Suri weiterhin als CEO tätig sein, während Jesper Ovesen weiterhin den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bekleiden wird.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...