Nokia reicht erneut Beschwerde gegen Apple ein

Dienstag, 29. März 2011 14:57
Nokia

HELSINKI (IT-Times) - Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia hat abermals eine Beschwerde gegen den iPhone-Hersteller Apple bei der US-Handelsaufsicht International Trade Commission (ITC) eingereicht. Dieses Mal werfen die Finnen dem Mac-Hersteller vor, sieben Patente im Zusammenhang mit Mobilfunktechniken, portable Musik-Player und Tablet PCs verletzt zu haben.

Am Freitag hatte ITC die erste Beschwerde von Nokia zurückgewiesen, wonach die ITC zu dem Urteil kam, dass Apple keine der fünf von Nokia angeführten Patente verletzt hat. Durch die aktuelle Beschwerde vor der ITC führt Nokia insgesamt 46 Patente an, die Apple verletzt haben soll, so Nokia-Manager Paul Melin in einer Presseerklärung. Der Nokia-Manager führt an, dass viele Patente Nokia schon mehr als zehn Jahre vorher zugeteilt wurden, bevor das erste iPhone auf den Markt kam.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...