Nokia plant keine neuen Software-Plattformen

Montag, 27. September 2010 12:28
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia setzt seit einiger Zeit ebenfalls auf virtuelle Plattformen für die eigenen Smartphones. Die Zahl der Angebote soll aber übersichtlich bleiben.

Nach einem Bericht des US-TV-Senders Bloomberg will man sich bei Nokia auf die existierenden Angebote Series 40, Symbian und MeeGo beschränken. Damit reagierte Nokia auf Gerüchte, nach denen man unter anderem auch eine Verwendung von Windows Mobile 7 in Betracht gezogen hätte. Diese Gerüchte wurden nun dementiert. (kat/ami)

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...