Nokia öffnet eigenes Kartenmaterial für Dritte

Freitag, 22. Mai 2009 10:40
Nokia.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Mitte 2008 erst hat sich Nokia Oyj (WKN: 870737) durch die Übernahme von Navteq eigenes Kartenmaterial gesichert. Nun öffnen die Finnen ihr eigenes System für Dritte.

Wie der Mobiltelefonhersteller, welcher sich auch zunehmend im mobilen Software-Bereich engagiert, mitteilte, sei es in Zukunft möglich, das Ovj-Kartenmaterial auf eigene Webseiten einzubinden. Damit folgt Nokia wohl dem Google-Beispiel, denn das Softwareunternehmen aus Mountain View bietet einen Zugriff auf die Karten und die Implementierung auf die eigenen Internetseiten bereits seit längerem an.

<img src="uploads/RTEmagicC_Nokia_Maps.png.png" style="width: 240px; height: 320px;" alt=""></img>

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...