Nokia Networks: 4G-Auftrag aus Kenia vom Netzbetreiber Safaricom

Long Term Evolution (LTE)

Dienstag, 20. Januar 2015 18:02
Nokia

NAIROBI/KENIA (IT-Times) - Der finnische Telekommunikationsausrüster Nokia Networks hat einen neuen Auftrag aus Kenia vermeldet. Dabei soll das Netz des Mobilfunknetzbetreibers Safaricom modernisiert werden.

Nokia Networks, die nach Umsatz wichtigste Sparte von Nokia, soll demnach Telekommunikationsausrüstung und Services für den größten Netzbetreiber in Kenia, Safaricom, liefern. Ziel ist es, das bestehende 2G- und 3G-Netz zu modernisieren und bei der Migration auf LTE, i.e.S. LTE-Advanced (LTE-A) Technologie, zu helfen. Das Netz, das im Dezember 2014 an den Start ging, lässt Peak-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbps zu und ist damit mehr als doppelt so schnell wie herkömmliche 3G-Netze.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...