Nokia muss herben Umsatzrückgang hinnehmen, Verlust ausgewiesen

Mobilfunk

Donnerstag, 18. Juli 2013 12:47
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Smartphone-Hersteller Nokia präsentiert mit den heute veröffentlichten Geschäftszahlen mal wieder desaströse Ergebnisse. In allen Geschäftsbereichen sank der Umsatz, während der Verlust ein wenig eingedämmt werden konnte.

Der Gesamtumsatz bei Nokia im zweiten Quartal 2013 gab im Vergleich zum Vorjahresquartal um 24 Prozent nach und erreichte einen Wert von 5,69 Mrd. Euro, während das operative Ergebnis von minus 824 Mio. Euro auf minus 115 Mio. Euro zwar verbesserte wurde, aber immer noch im roten Bereich verweilte. Somit ergab sich für jede Aktie ein Ergebnis von minus 0,06 Euro, nach minus 0,38 Euro im zweiten Quartal 2012. Unmut stiftet der Blick auf den operativen Cash-Flow. Dieser stürzte von 102 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf nunmehr minus 196 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...