Nokia: Mobiler Finanzdienst für Schwellenländer

Donnerstag, 27. August 2009 11:21
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Die Nokia Oyj gab den Start von “Nokia Money”, einem mobilen Finanzdienst bekannt. Kunden können so Überweisungen direkt vom Mobiltelefon aus tätigen.

Im Schwerpunkt stehen dabei Nutzer in Schwellen- und Entwicklungsländern, die bisher von regulären Finanzdiensten, wie etwa dem Tätigen von Überweisungen oder der Abfrage des Kontostands, ausgeschlossen waren. Die Übertragung von Geldsummen funktioniert dabei ähnlich wie eine SMS. Über Verwendung der Mobilfunknummer einer anderen Person kann diesem Nutzer dann mit Nokia Money der gewünschte Betrag überwiesen werden. Allerdings müssen dazu sowohl der Überweisende als auch der Empfänger ein Mobiltelefon besitzen. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...