Nokia mit neuen Werken

Montag, 7. März 2005 12:47

BANGLORE/HANGZHOU - Wie heute bekannt wurde, will Nokia (WKN: 870737<NOA3.FSE>) eine Produktionsanlage in Banglore (Indien) sowohl ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Hangzhou (China) bauen. Die Produktionsanlage in Banglore, in die zwischen 100 Mio. und 150 Mio. US-Dollar investiert werden soll, wird voraussichtlich bis zu 2.000 Mitarbeiter beschäftigen. In dem Werk sollen GSM und CDMA Mobiltelefone produziert werden. Wo genau das Werk errichtet werden soll, wird in vier bis sechs Wochen entschieden.

Der Nokia Software Park soll in der Zhejiang Provinz in China erbaut werden. Das Arbeiten am neuen Park, das eine Erweiterung des Hangzhous Forschungs- und Entwicklungszentrum ist, werden voraussichtlich noch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres beginnen. Diese Erweiterung deutet daraufhin, dass das Unternehmen zukünftig mehr Gewichtung auf den Forschungs- und Entwicklungsbereich legen will. (grh/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...