Nokia mit Business-Handys im Soll

Montag, 3. Juli 2006 00:00

HELSINKI - Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia Corp. (WKN: 870737<NOA3.FSE>) zeigt sich zufrieden: Mit dem Verkauf seiner Business-Mobiltelefone, die unter dem Markenbegriff Eseries vertrieben werden, ist das Unternehmen im Soll. Im Hinblick auf die Quartalszahlen, die am 20 Juli veröffentlicht werden sollen, nannte das Unternehmen jedoch keine näheren Daten.

Es hieß, dass sich der Absatz gemessen an den Erwartungen als äußerst erfreulich entwickele. Und das, obwohl die Erwartungen in die Eseries ohnehin von Beginn an sehr hoch gewesen seien. Die drei zur Eseries zählenden Smartphones Nokia E60, Nokia E61 und Nokia E70 sind seit dem Frühjahr auf den Markt. Sie alle verfügen über mobile Telekommunikationsmöglichkeiten wie e-Mail und Sprachfunktionen. Als Zielgruppe für die Serie gelten in erster Linie Unternehmen, da es die Funktionen der Endgeräte zulassen, mobil auf firmeninterne Telekommunikations- und Informationsnetze zuzugreifen. Als viertes Modell sollte das E50 ab Anfang Juli in den Läden stehen. Nokia meldet, dass das Gerät erst demnächst ausgeliefert werden solle. Auch die drei anderen Modelle wurden später als zunächst angekündigt auf den Markt gegeben. Damals hatte Nokia Softwareprobleme für die Verzögerung angeführt

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...