Nokia: Klage gegen LCD-Hersteller wegen Preisabsprachen

Dienstag, 1. Dezember 2009 16:11
LCD.JPG

ESPOO (IT-Times) - Nokia Oyj (WKN: 870737) legt sich mit den Großen der LCD-Branche an. In den USA sollen die Finnen nun Klage gegen verschiedene Hersteller erhoben haben.

Nokia wirft verschiedenen Herstellern von LCD-Monitoren vor, illegale Preisabsprachen getroffen zu haben. Nach einem Bericht des US-TV-Senders Bloomberg beschuldigen die Finnen unter anderem Samsung, LG Display, Hitachi und Sharp. Durch die Preisabsprachen sei der freie Wettbewerb verhindert und Preise künstlich hochgehalten worden, so die Vorwürfe von Nokia. Dadurch seien dem finnischen Unternehmen Schäden in noch nicht bezifferbarer Höhe entstanden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...