Nokia gibt weitere Details der Sparpläne bekannt - mehr Entlassungen

Dienstag, 17. März 2009 11:32
Nokia

ESPOO - Die Nokia Oyj (WKN: 870737) plant Restrukturierungen und Anpassungen in verschiedenen Geschäftsbereichen. Dies geht aus einer heute veröffentlichten Pressemittelung des finnischen Herstellers von Mobiltelefonen hervor. 

Demnach will Nokia verschiedene Anpassungen im bisherigen Ausbau des Unternehmens durchführen, um den neuen Marktbedingungen besser gewachsen zu sein. Unter anderem wollen die Finnen das internationale Marketing verändern und setzen dabei gezielt auf einen Ausbau der Marke „Nokia“. Gleichzeitig werde aber auch eine noch größere Orientierung am Kunden angestrebt, etwa durch eine Verbesserung der internationalen Support-Funktionen. Auch durch die abgeschlossene Akquisition des Online-Betriebssystems Symbian verspricht sich Nokia positive Effekte: So würden nun Kapazitäten in verschiedenen Bereichen frei, die nun für neue Aufgaben verwendet werden könnten. 

Laut Nokia sollen zwar verschiedene Dienste ausgebaut und verbessert werden. Dennoch würde es durch die geplanten Zusammenlegungen auch Einschnitte in den einzelnen Sparten geben. Insgesamt seien rund 1.700 Mitarbeiter weltweit betroffen. In nächster Zeit werde man daher, so Nokia weiter, mit Arbeitnehmervertretern Gespräche über mögliche Entlassungen beginnen. 

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...