Nokia forciert Präsenz in China

Montag, 17. Juli 2006 00:00

SHANGHAI - Presseberichten zufolge konnte der finnische Mobilfunkkonzern Nokia (WKN: 870737.NOA3.FSE>) die Präsenz im chinesischen Handel in den letzten sechs Monaten um nahezu 20 Prozent verbessern.

Nokia konnte das Händlernetz in China von 40.000 auf nunmehr 48.000 Händler ausweiten. Damit gehört das Unternehmen mit Motorola zu den treibenden Wachstumskräften in dieser Marktregion. Nokia plant des Weiteren eine Eröffnung eines Flagship Stores in China. Weltweit sollen 18 dieser Stores etabliert werden. Die Offensive ist eine Reaktion auf die US-Mobilfunkgesellschaft Motorola, die erst kürzlich ein solches Geschäft in Shanghai eröffnete. Nokia ist bezüglich der Absatzzahlen derzeit der erfolgreichste Mobiltelefonhersteller in China.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...