Nokia CEO muss Gehaltskürzung um 45 Prozent hinnehmen

Stephen Elop muss sich mit weniger Gehalt zufrieden geben

Freitag, 8. März 2013 08:15
Nokia_CEO_StephenElop.gif

ESPOO (IT-Times) - Nach Marktanteilsverlusten im Smartphone-Markt musste Nokia CEO Stephen Elop in 2012 eine Gehaltskürzung um 45 Prozent hinnehmen. Der Nokia-Chef verdiente in 2012 nur noch 4,33 Mio. Euro, nachdem in 2011 noch 7,94 Mio. Euro an den Nokia CEO ausbezahlt wurden. Dies geht aus einem SEC-Filing des Unternehmens hervor.

Allerdings stieg das Basisgehalt in 2012 von 59.500 Euro auf 1,08 Mio. Euro. Nachdem einige Finanzziele verfehlt wurden, erhielt Elop in 2012 auch keinen Bonus. Nokia hatte zuletzt auch in 2012 weiter Marktanteile im weltweiten Smartphone-Markt verloren. Mit Hilfe von Windows Phone und seiner Lumia-Reihe will Nokia wieder zurück auf die Gewinnerstraße. Zumindest in China konnte Nokia nunmehr einen kleinen Erfolg verbuchen und das zwei Millionste Lumia-Telefon verkaufen, wie es in Medienberichten heißt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...